Autarkie …

aus dem Griechischen von "auto" (selbst) und "arko" (ich genüge)

Mehr Bewusstsein für ein autarkes, selbstbestimmtes Leben

Wir können Dinge selber tun oder sie von anderen erledigen lassen und dafür bezahlen. Jede dieser beiden Möglichkeiten hat ihre „Besonderheiten“.

In den vergangenen hundert Jahren hat die Menschheit enorme Veränderungen erlebt, sei es im politischen, gesellschaftlichen oder im technischen Bereich. Eine Entwicklung weg von der Unabhängigkeit des Individuums, hin zur scheinbar perfekt organisierten Welt. Einerseits unglaublicher Fortschritt in vielen Bereichen der Hochtechnologie für Industrie und wenige Experten, andererseits immer größerer Verlust von persönlichen Kenntnissen und Basisfähigkeiten der Menschen. Tätigkeiten, die vor einigen Jahrzehnten noch fast jeder kannte und ganz selbstverständlich beherrschte, rufen heute gerade bei jungen Menschen bestenfalls Schulterzucken hervor. Oder kann Ihre Tochter noch Obst einkochen oder Socken stricken? Wir hängen heute vollständig von unglaublich komplexen, zentral gesteuerten Organisationen ab. Von einer fantastischen Maschinerie von Versorgungssystemen. Egal ob Geld, Wasser, Energie, Nahrungsmittel, Gesundheit oder Medien: wir befinden uns in totaler Abhängigkeit von all diesen „Systemen“ und benötigen permanent steigende Einkommen um unseren täglichen Bedarf von dort einkaufen zu können. Was passiert, wenn Ereignisse eintreffen, die uns überraschen und die viele Menschen so nicht für möglich gehalten haben? Versorgungs- und Verteilungsprobleme – alles undenkbar? Trifft es wirklich immer nur die anderen? Schauen Sie sich um auf unserer Welt, sehen Sie genau hin und denken Sie nach.

"Der Weise baut sich vor der Regenzeit sein Haus."

In der Praxis ist es nicht einfach, Selbstversorger und zu 100% autark zu sein. Ich halte das auch nicht für zwingend notwendig. Aber ist es sinnvoll, zu 100% in Abhängigkeit zu leben?

Ob batterieunabhängige Taschenlampe, eigenes Saatgut zur gesunden Selbstversorgung aus dem Garten, Trinkwasser-Filteranlage oder komplette Energieversorgung für Haus und Hof - wie hoch der angestrebte persönliche Grad der Autarkie sein soll, muss jeder für sich selbst heraus finden.

Zwei grundsätzliche Möglichkeiten sind hier zu unterscheiden: man kann seinen eigenen Lebensstandard auf das Wesentliche zu reduzieren um mit überschaubaren finanziellen Mitteln, einfacher robuster Technik und handwerklichem Geschick ein Höchstmaß an persönlicher Unabhängigkeit zu erreichen. Die andere Variante setzt einen höheren finanziellen Spielraum voraus, um sich mit den entsprechenden Mitteln z. B. moderne Technik für Energieversorgung etc. anzuschaffen. Jegliche Kombinationen dieser Varianten sind möglich und durchführbar.

Wir Menschen sind von der Natur aus mit Kreativität, Verstand und vielen praktischen Fähigkeiten ausgestattet worden. Wir müssen diese oftmals nur wieder entdecken und anwenden. Die Grundvoraussetzungen für ein gesundes und glückliches Leben in mehr Unabhängigkeit von Systemen ist gegeben, und wir können sie umsetzen.

Hierfür sind Netzwerke mit gleichdenkenden Menschen wichtig. Eigene Erkenntnisfähigkeit und Bewusstseinserweiterung halte ich hier ebenfalls für entscheidend. Fangen wir bei uns selbst an, etwas positiv zu verändern.

Durch die Erfahrungen mit meinem eigenen kleinen „Canada Farm Projekt“ (mehr unter: www.fe-propertysales.com), habe ich festgestellt, welche Situationen sich im Alltag konkret ergeben, wenn z. B. der Strom einmal für einige Tage im Winter ausfällt. Dadurch angeregt, habe ich begonnen, mich mit sinnvollen technisch-praktischen Lösungen zu befassen. Sowohl alt bewährte Mechanik als auch moderne technische Komponenten kommen für mich in Canada zur Anwendung.

Eine Zusammenstellung der wichtigsten, von mir selbst genutzten Ausrüstungsartikel finden Sie im Bereich "Einkauf".

Warum
AUTARKE WELT?

Unser Angebot dient zum einen als Netzwerk-Baustein, zum anderen soll es Bezugs- und Informationsquelle zu ganz praktischen Möglichkeiten sein, mehr Unabhängigkeit zu erreichen.

Interessante Beiträge

Weiterführende Information wie Links, Filmbeiträge, Buchempfehlungen oder Artikel finden Sie unter: Hinweise.